Datenschutz Europas grösstes, historisches Meliorationsprojekt  - der Hauptkanal in Hoyerhagen Der Meliorationshauptkanal Die Geschichte der Melioration im Herzen Niedersachsens vom Bau, Betrieb und Funktion bis heute
Meliorationshauptkanal 1. Schleuse
(Aufnahme 2008)
M e l i o r a t i o n s k a n a l

Der Meliorationshauptkanal wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Dieser Kanal hatte die Aufgabe, das Hochwasser der Mittelweser im Frühjahr auf landwirtschaftlich betriebene Acker- und Weideflächen abzuleiten. Der Hauptkanal stellte die Verbindung von der Weser bis zu den Meliorationsgebieten in Martfeld, Schwarme und Thedinghausen sicher.   


Wir suche alles zum Meliorationskanal. Wenn Sie Bilder, Zeitungsartikel oder andere Informationen haben oder Sie kennen eine „Geschichte“ zum Meliorationskanal, dann melden Sie sich Bitte bei uns. Wir möchten die „Geschichte“ von Europas grösster Melioration aufschrieben und eine Chronik erstellen. Helfen Sie uns.

A u f r u f
Abschnitt Hoyerhagen

Der Hauptkanal der Melioration liegt im Bereich der Gemeinde Hoyerhagen und beginnt in Hoya. Dort wurde bei Hochwasser der Weser die Schleuse geöffnet und das Wasser auf Felder im Bereich Bruchhausen-Vilsen - Syke bis Tedinghausen umgeleitet. Im Bereich Hoyerhagen sind bis auf die Brücken der ursprüngliche Hauptkanal noch erhalten.

Abschnitt Bruchhausen-Vilsen

Hier wurden erste Seitenkanäle für die Bewässerung angelegt.  Noch vor der ersten Hauptschleuse in Hoyerhagen wurde über den „Martfelder Kanal“ Hochwasser in den Bereich Loge-Martfeld geleitet. Der Kanal wird hier über mehrere Staustufen auf das Niveau der Felder in Bruchhausen abgesenkt. Im Zuge der Flurbereinigung wurde die Kanäle neu angelegt. Nur in wenigen Bereichen ist der ursprüngliche Zustand noch erhalten.  

Hoyerhagen Bruchhausen Melioration des Talraumes  Information zur Melioration  Geschichte der Melioration Melioration des Talraumes Geschichte Impressionen   -> Impressionen